imageBugfix.png
Fachgruppe
CSCW

CSCW Challenge 2016

Auch im Jahr 2016 hat die Fachgruppe CSCW & Social Computing den studentischen Wettbewerb „CSCW-Challenge“ ausgeschrieben. Zum diesjährigen Thema „Sozial Digital – Gemeinsam auf neuen Wegen“ gingen 13 Beiträge ein.Aus vielen hochwertigen Einreichungen wählte die Jury einen Beitrag aus, die auf der Mensch und Computer 2016 in Aachen prämiert wurde:

weDonate. Bedarfsorientiert spenden. Florian Jasche, Michael Döll, Katja Häusser und Philipp Schubert, Universität Siegen

vimeo.com/180729906 – Kennwort: weDonate

Ausschreibung 2016: Sozial Digital – Gemeinsam auf neuen Wegen

Thema

Internetplattformen ermöglichen nicht nur alltägliche Kommunikation unter Freunden oder Kollegen. Sie können auch genutzt werden, um positive Trends wie bürgerliches und ehrenamtliches Engagement zu unterstützen: Immer mehr Menschen nutzen solche Plattformen, um sich zu sozialen und gemeinnützigen Projekten zusammen zu schließen und anderen Menschen zu helfen. Beispiele sind bürgerschaftlichen Projekte in ländlichen Bereichen, in denen die soziale Versorgung nicht ausreichend gewährleistet ist, lokale Initiativen bspw. für ökologisch verantwortliches Handeln und Hilfe für Flüchtlinge.
Vorhandene Projekte wie die interaktive Karte zu Flüchtlingsprojekten der deutschen Tagesschau oder die Plattform Chance-for-Science, mit der geflüchtete Wissenschaftler Kontakt zu deutschen Forschungseinrichtungen bekommen, zeigen das Potential solcher Werkzeuge auf, ermöglichen jedoch (noch) nicht das Zusammenfinden von Gruppen interessierter Bürgerinnen und Bürger und die Anbahnung neuer Projekten, insbesondere wenn diese nicht am gleichen Ort wohnen. Aufgabe der CSCW Challenge 2016 ist der Entwurf solcher Werkzeuge oder Teilen (Features, Plugins usw.) von ihnen.
Die entwickelten Konzept (soziale Netzwerke, Community-Plattformen und ähnliche IT-unterstütze Angebote) sollen das vorhandene Potential zu Engagement aktivieren und motivierten Menschen die Möglichkeit geben, sich untereinander kennen lernen, zu Themen austauschen, Ideen gemeinsam für Projekte (weiter) zu entwickeln, gemeinsam Initiativen zu starten oder auf vorhandene Initiativen aufmerksam zu machen. Die Anwendungsfelder dieser Werkzeuge können vielfältig sein und können von den Teilnehmern frei gewählt werden.
Aufgabe

Erstellen Sie ein IT-unterstütztes Konzept für eine Plattform oder ein Werkzeug, mit dem Menschen dabei unterstützt werden, soziale Projekte zu diskutieren, anzubahnen, umzusetzen oder bekannt zu machen. Wählen Sie dabei einen oder mehrere Bereiche bürgerlichen Engagements aus und entwickeln Sie ein sozio-technisches Konzept, mit dem Menschen in diesem Bereich unterstützt werden können. Zeigen Sie auf, wie und für wen Zusammenarbeit mit Ihrem Konzept erleichtert wird, aber auch wo sie an ihre Grenzen stößt. Ihr Beitrag soll einerseits eine sinnvolle und hilfreiche Lösung beschreiben, und andererseits dabei explizit grundsätzliche Prinzipien und Konzepte der CSCW anwenden. Ihre Lösung kann dabei auf vorhandenen Plattformen aufbauen (bspw. durch Hinzufügen von Funktionen oder Nutzungskonzepte) oder neue Plattformen und Systeme beschreiben.
Format

Beiträge können sowohl in deutscher, als auch in englischer Sprache eingereicht werden und sollen 10 Seiten nicht überschreiten. Hierbei sollten die Autorenrichtlinien und die Formatvorlage der Mensch und Computer Konferenz beachtet werden. Folgende Struktur kann als Orientierungshilfe genommen werden: Motivation, Hintergrund, Methodik, Konzept, Implementierung, Schlussfolgerung und Ausblick

Zusätzlichen Unterlagen:
Um das Konzept zu illustieren sind Videoprotoypen, Screencasts eines Prototypen bzw. URL auf webfähigen Prototypen erwünscht und können mit eingereicht werden.
Teilnahmebedingungen

Die CSCW-Challenge richtet sich an Studierende, die im Wintersemester 2015/16 oder im Sommersemester 2016 an einer Hochschule immatrikuliert sind. DozentInnen sollen nur allgemein beraten, aber nicht bei der eigentlichen Durchführung der CSCW-Challenge unterstützen. Jede Gruppe besteht aus 2 – 4 Teilnehmern.
Preise

Von der Jury werden bis zu drei Arbeiten ausgewählt und mit einen Geldpreis von jeweils 500€ prämiert.

Bewertungskriterien:
Bewertet werden Kreativität, Relevanz, Klarheit, Begründung und Methodik.

Der Gewinner-Beitrag wird auf der Mensch und Computer Konferenz 2016 bekannt gegeben. Die Gewinner dürfen ihr Ergebnis auf der Website der Fachgruppe CSCW & Social Computing präsentieren.
Termine

22.7.2016: Einreichung der anonymisierten Wettbewerbsbeiträge
August 2016: Rückmeldung der Ergebnisse an die Teilnehmer
September 2016: Preisverleihung auf der Mensch und Computer Konferenz 2016 in Aachen

Jury

Leitungsgremium der Fachgruppe CSCW & Social Computing
Einreichung

Über das Konferenzmanagementsystem der Mensch und Computer.
Kontakt

sprecher-at-fgcscw.de